Die Band

„Chaos ist eine Leiter…“ [George R R Martin]

Nicht nur den Aufstieg hat Metusa in den letzten 12 Jahren erlebt, die Sprossen nach unten kennen die sieben Mitglieder des Kollektivs genau so.

Von Veröffentlichungen, welche sich immer mehr dem „Zahn der Zeit“ anpassten, musste sich auf den letzten beiden Platten dem Frust über die Szene, in der sie sich einen Namen gemacht hatten, Luft gemacht werden.

Doch im Gegensatz zu manch anderen kämpfen sich die schwäbischen Folkpunker um Dominik Schurdak (Songwriter und Kopf) „wieder frei“ und stehen mit ihrem bombastischen Album Volltreffer in den Startlöchern.

Zwischen Alltagsrevolte und Spassguerilla – mit einer gehörigen Portion Selbstironie – stehen sie für das energiegeladene Unberechenbare, was sie einst stark gemacht hat.